,    

Der BIBAGS - Schulelternbeirat (SEB) im Schuljahr 2015/16

Cornelia Timm - 2. Vorsitzende, Susann Cordes - 3. Vorsitzende
und Thomas Kleinworth - 1. Vorsitzender

 

Wozu ein Schulelternbeirat (SEB) ?

Der Schulelternbeirat vertritt die Eltern gegenüber der Schule, der Schulverwaltung
und der Öffentlichkeit und nimmt die Mitwirkungsrechte der Eltern wahr.

Im ehrenamtlichen Engagement im Team unterstützt der SEB das Schulgeschehen positiv,
gestaltet es mit und macht es transparent.

Der SEB ermuntert alle Väter und Mütter, sich im Interesse unserer Kinder
an der Elternarbeit in der Schule zu beteiligen!

Die Geschäftsordnung (GO) des SEB ist hier einzusehen.

 

 

Liebe Eltern,

zusammen mit dem SEB können sich die Eltern unserer Schule für dringende
und wichtige Themen engagieren. Das Engagement kann sowohl in der Einbringung von Ideen,
als auch in der aktiven Mitarbeit in der Umsetzung bestehen. Beides begrüßen wir sehr.

Wer also Lust, Zeit und Muße hat, etwas mit beizutragen, möge sich bitte an uns wenden.
Gleiches gilt selbstverständlich auch für alle Fragen, die Sie vielleicht haben.
Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine Email. Wir melden uns bei Ihnen.

Es grüßt Sie ganz herzlich                 Ihr BIBAGS- Schulelternbeirat    

 

 

 

________________________________

 

 

Hier einige Aktivitäten des SEB, etwa der große Flohmarkt 2009:

Viele folgten der Einladung

 

Was wurde da aber auch alles Tolles angeboten - und das für echte Schnäppchenpreise!

   

"Soooo eine schöne Kulturtasche!" - Welche Oma könnte da widerstehen?

 

Neben vielen gebrauchten Spielsachen, Büchern und Kleidungsstücken ....

.... lockten auch kunstvoll selbst hergestellte Ketten, Armbänder und Ringe zum Kauf.

  

   Herr Koch sang und spielte auf seiner Gitarre für den Schulverein.

 

 Viel Spaß hatten die Kinder beim Springen auf der Hüpfburg und (meistens auch) am Glücksrad.

    

Gerne kam "Kundschaft" an den Schminkstand, um sich phantasievoll schminken zu lassen.

 

Auch ans leibliche Wohl wurde gedacht.

 

Neben leckerer Bratwurst lockten auf dem Schulhof erfrischende Getränke oder in der Mensa Kaffee und eine reichhaltige Kuchenauswahl.

 

Eins kann man sagen: Es war ein guter Flohmarkt!

       

 


 

Der SEB dankt allen, die sich beteiligt haben

1. als Verkäufer am Schulstand bei Schulveranstaltungen oder auf Flohmärkten

2. bei Aktivitäten rund um den Flohmarkt: 
- Kinderschminken
- Glücksrad
- Hüpfburg
- Würstchenstand




Weitere Anregungen und Ideen für zukünftige Veranstaltungen sind herzlich willkommen!!!

Was wir noch wollen:

- einen Aktionsstand auf jedem Krupunder Fest
- einen Sponsorenlauf
- Beteiligung am nächsten Schulfest

 

 

 

Das war der Flohmarkt 2008 :

  

    

 

   

Bei strahlendem Sonnenwetter fand der seit Wochen angekündigte große Bickbargener Flohmarkt statt.
Viele Verkäufer hatten ihre Stände aufgebaut und boten vielfältigste Sachen an. Wer mochte, konnte nach Herzenslust stöbern!

 

 

   

Für die Kinder gab es ein buntes Rahmenprogramm:

 

So eine Hüpfburg macht Spaß - Schminken nicht minder!

    

   

Natürlich kam auch das leibliche Wohl nicht zu kurz! Neben köstlichem Kuchen, der in Hülle und Fülle gespendet wurde,
gab es leckere Bratwurst vom Grill mit Schlüter-Brötchen oder Kartoffelsalat und jede Menge gut gekühlter Erfrischungsgetränke,
zu denen angesichts des sommerlichen Wetters nur zu gern gegriffen wurde!

  

   

     

   

Wer ein BIBAGS-Kleidungsstück kaufen wollte, musste wählen: Sollte es eine Cap sein, ein T-Shirt, ein Poloshirt
oder doch lieber eine Jacke? Gar nicht leicht, sich da zu entscheiden!

 

Am Ende des Flohmarktes konnten wir uns als Schulverein für die Schulkinder freuen, denen das eingenommene Geld zugute kommen wird,
denn der Erlös dieser Veranstaltung - 990 Euro! - ist in die Schulvereinskasse geflossen.

Allen Spendern und Helfern ein dickes Dankeschön!